Hoffnung

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 
Details Dunkel ist die tiefe Nacht,
dunkel ist es auch im mir.
Du, die mir das Licht gebracht,
nahmst es wieder mit, mit Dir.

An deinem Bett hab ich gebetet,
das auf dieser Welt Du bleibst.
Das du deine Augen öffnest,
oder mich nur ganz leicht kneifst.

Meine Gebete sind verklungen,
meine Gefühle stark wie nie.
Du hast meine Welt verlassen,
ohne dich ich weiß nicht wie.

© 2003 by Roland Born